AUF DER SUCHE NACH LINIEN, STRUKTUREN, FORMEN UND FLÄCHEN

zzIMG_9137
Willkommen im Fightclub
1. April 2017
smallP1020102a2
… die ersten Frühjahrsblüten
7. April 2017

Autor: Hans Lahodny

„Stadtrundgang 1“ = Rund um Spittelau

Jahrelang von Klosterneuburg nach Wien kommend, immer an der Spittelau vorbeigefahren. Mitte Februar den Entschluss gefasst, doch mal die nähere Umgebung der Spittelau zu erkunden.

Also reingefahren, Auto abgestellt, sich mal umgesehen und gleich verblüfft gewesen:

small_DSC4479

Erinnert irgendwie an Charles C. Ebbets „Manhattan Steelworkers“.  Soll so sein, aber gehen wir weiter.

Treppauf kommen wir zur „alten“ WU. Alles schön weiss.

small_DSC4253

Wir gehen weiter durch den Durchgang, kommen dann auf den ehemaligen Campus.

small_DSC4265

small_DSC4339

Weiter geht’s zu unseren „Bauarbeitern“. Sehen wir uns den „neuen“ Bau an:

small_DSC4278

Und müssen feststellen, dass das eine „Bauruine“ ist und der Fertigstellung harrt.

Also spazieren wir weiter Richtung Müllverbrennungsanlage (Pflichtbesuch, wenn man schon in der Spittelau ist). Auf dem Weg können wir auch noch einen Blick auf die Bibliothek machen.

small_DSC4801

Ach ja. Farbe gibt’s bei der Bibliothek auch:

small_DSC4301

small_DSC4308

Dann sehen wir endlich die von Friedensreich Hundertwasser umgestaltete „Müllverbrennungsanlage“.

small_DSC4305

Bevor wir diese erreichen, noch ein Blick auf das BKI:

_DSC4303

Endlich bei der Müllverbrennung angelangt. Einige Impressionen:

small_DSC4506

small_DSC4518

Danach wieder retour zu unserem Ausgangspunkt. Auch hier finden wir interessante Eindrücke.

small_DSC4804

small_DSC4806

Und dann sind wir schlussendlich wieder an unserem Ausgangspunkt angelangt.

small_DSC4579

Der Rundgang hat sich ausgezahlt. Einiges an Linien, Strukturen, Formen und Flächen konnten wir auf unserem Rundgang sehen.

Bin schon gespannt, was mich auf einem weiteren Stadtrundgang erwartet. Immer auf der Suche nach „Linien. Strukturen, Formen und Flächen“.

 

Über den Rezensenten: Hans Lahodny, geboren in Wien im Jahr 1949. Hat eine kaufmännische Ausbildung und war in unterschiedlichen Unternehmen im Rechnungswesen tätig. Wechselte dann in die IT-Branche (Nixdorf) in den 70ern und ist seitdem als Konsulent für betriebswirtschaftliche Lösungen (zuletzt Microsoft Dynamics NAV) tätig.
Mit der Fotografie beschäftigte er sich aktiv schon in frühen Jahren und stieß vor ca 40 Jahren zum Fotoklub NF10.
Hier sammelte er nationale und internationale Erfolge und war im Verband Österreichischer Amateurfotografen Vereine einige Jahre als Staatsmeisterschafts-Referent tätig. 1982 wurde er Wiener Landesmeister in Schwarz/Weiß.
Mitte der 80er zog er sich berufsbedingt und auch durch einen Ortswechsel aus der aktiven Fotografie zurück. 2016: Wiedereinstieg in das Hobby Fotografie und Rückkehr zu den ehemaligen Kollegen des Fotoklubs NF10.
Seine große Leidenschaft ist und bleibt die Schwarz/Weiß Fotografie.

1 Comment

  1. Fritz sagt:

    Ich hab viele Jahre gleich ums Eck am Julius Tandlerplatz bei der Bank Austria gearbeitet,
    aber so hab ich das noch nie gesehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *