… die ersten Frühjahrsblüten

AUF DER SUCHE NACH LINIEN, STRUKTUREN, FORMEN UND FLÄCHEN
4. April 2017
smallIMG_9768
SALVETE – WILLKOMMEN!
11. April 2017
smallP1020102a2

Autor: Raimund Fassl

Mit dem Fotoapparat bei den ersten Frühjahrsblüten

 Kuhschellen

Die Kuhschelle oder auch Küchenschelle genannt ist eine der ersten Frühjahrsblüher. Die auffälligen Frühjahrsboten erfreuen mit ihren blauvioletten Blüten und ihren gelbgefärbten Staubblättern jeden Betrachter . An sonnigen warmen Tagen öffnet sich die Blüte in der Früh und schließt sich am Abend .

smallIMG_6827a

smallIMG_6848a

smallIMG_6853a

Ganz selten ist die helle Variante der Kuhschelle mit ihren zart weißrosa Blüten zu finden .

smallIMG_6859a

smallIMG_6867a1

smallIMG_6872a1

Eine weitere Blühvariante ist die schwarze Kuhschelle . Sie bildet große nickende Blüten aus . Die schwarz violetten Parigonblätter sind länger als die gelb gefärbten Staubblätter . Sie blüht zwischen April und Mai .

Alle Pflanzenteile der Kuhschellen sind giftig . Der enthaltene Giftstoff Protoamonium kann zu Hautreizungen führen .

Die Kuhschellen wachsen und blühen meist auf Trockenrasen , sind selten , und stehen unter strengem Naturschutz .

smallIMG_6952a

smallIMG_6953a

Das Adonisröschen

Der Name „ Adonisröschen „ kommt aus der griechischen Mythologie ( Aphrodite und ihr Geliebter Adonis ) .

Das Adonisröschen ist an seinen 3 bis 7 cm  großen gelben Blüten leicht zu erkennen , sie sind weithin sichtbar , und blüht zw. März und April  . Auch die Pflanzenteile der Adonis sind giftig .

Das Adonisröschen wächst und blüht an ähnlichen Standorten wie die Kuhschelle , sie ist selten und sehr gefährdet und steht ebenfalls unter strengem Naturschutz .

smallP1010873a

smallP1020102a2

 

Über den Autor:

Raimund Fassl, geboren 1947 gelernter Elektroinstallateur . Im Laufe seines Berufslebens im Bereich Elektrotechnik beschäftigt, jetzt in Pension. Und als Pensionist kann er seine Freizeitaktivitäten weitgehend selbst bestimmen .

Seine große Liebe gehört der Natur in allen ihren Erscheinungsformen. Die Einzigartigkeit der Natur zu erleben,  diese fotografisch festzuhalten ist sehr wichtig für ihn.

Raimund nimmt sehr aktiv an mehreren Naturschutzaktivitäten teil und seine Fotokamera ist immer dabei.

„Bei der Weiterentwicklung meiner fotografischen Kenntnisse, helfen mir die Kollegen der Naturfreunde Fotogruppe Wien 10 ganz wesentlich.“

3 Comments

  1. Hans Lahodny sagt:

    Hallo Raimund,
    wirklich tolle Bilder, da könnte ja sogar ich in Versuchung kommen, auch mal was mit Natur zu versuchen!
    LG Hans

  2. Fritz sagt:

    Lieber Raimund,
    Gratulation zu diesen tollen Aufnahmen !!
    LG Fritz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *